allgemeines Schlafkoma morgens im Zug

Es ist wirklich eine bachtliche Leistung wie die Japaner morgens im Zug in ein scheinbar allgemeines und voll ausgeprägtes Koma fallen. Egal ob sitzend oder stehend, die Japaner können sich wohl in jeder Position ausruhen. Dabei schließen Sie die Augen und werden erst wieder „wach“, wenn ihr Bahnhof da ist. Dann aber blitzschnell aus dem Wagen springend. Ehrlich, das kann ich nicht.

Die Gründe:

1.) ich könne ja was verpassen

2.) was wäre wenn ich meine Haltestelle verpassen würde

3.) so schnell aus der Ruhephase in die Wachphase kann ich nicht schalten

Wenn ich nachdenken würde, fallen mir evtl. noch mehr Gründe ein 🙂