Hochtechnologie in Küche und Bad

Kürzlich habe ich schon über die High-tech Toiletten in Japan geschrieben die mit allen Raffinessen ausgestattet sind. Diese Hochtechnologie gibt es auch im Bad und in der Küche, dank der Firma „Tokyo Gas“. Warmwasser wird hier nämlich über Gas erzeugt, ebenso oftmals auch die Fussbodenheizung. Die elektronische Bedienung kennt man in Deutschland nicht, hier in Japan ist es Standard. So kann man mit dem Gerät in der Küche auch das Badewasser einschalten und muss nicht extra dafür ins Bad gehen. Wenn das Wasser die eingegebene Temperatur erreicht hat, kommt eine Melodie und eine Frauenstimme meldet sich mit dem Hinweis, es wäre hergerichtet. Das finde ich echt klasse.

Bei dem Wandgerät im Bad wiederum kann die Wassertemperatur des Bades und das Wasser der Dusche separat eingestellt werden. Und sollte man im Bad ein Problem haben, kann man den „Alarm Knopf“ drücken. Das bewirkt, das der Alarm in der Küche wiedergegeben wird. An einigen Geräten gibt es sogar die Möglichkeit selbst etwas durchzusprechen. Ich habe das als die „Bier-Taste“ getauft. Ganz nach dem Motto: „Frau, bring mir mal bitte ein Bier ins Bad. Danke.“ Tja, aber leider fehlt die Taste bei uns zu Hause. 🙂

Elektronik in der Küche verknüpft mit dem Bad
Elektronik in der Küche verknüpft mit dem Bad