kleinflächige Lebensmittelgeschäfte

Es gibt sie in Japan wie Sand am Meer, kleinflächige Lebensmittelgeschäfte. In japanisch nennen sie sich auch コンビニエンスストア (convenience store). Da Japaner jedoch alles abkürzen, heißen sie eben einfach nur コンビニ (Conbini). Für den täglichen Einkauf lohnt es sich nicht dort hinzugehen, zum einen sind die Produkte viel zu teuer und zu anderen gibt es weder Obst noch Gemüse. Aber um mal schnell ein Getränk, eine Zeitung oder Eis zu kaufen, ist es enorm praktisch.

Sehr bequem ist die Bezahlung, denn hier kann in fast allen Geschäften mit der Predaid Karte „SUICA“ bezahlt werden. Die Karte ist eigentlich in erster Linie für die Metro und den Zug JR gedacht, aber sie ist für viele andere Einkaufsmöglichkeiten ebenso nutzbar. Echt nützlich!

Wie bereits erwähnt ist das Sortiment nicht so groß, aber folgendes hat es immer: Süßigkeiten, warme und kalte Getränke sowie Lebensmittel, Zeitschriften, Tabakwaren, teilweise Drogerie-Produkte. Neben dem kann man aber auch seine Rechnungen von Strom, Wasser, Gas und Telefon bezahlen! Ein weiter Pluspunkte für die kleinen Geschäft. Aber dem noch nicht genug, man kann sich sogar die Pakete zustellen lassen.

Hier nur 3 von sehr vielen…

LAWSON
LAWSON
SUNKUS
SUNKUS